Kontakt

Nutzen Sie unsere Schnellkontakt-Funktion um uns eine Nachricht zu übermitteln.

Aktuelles

Ein ganz herzliches DANKESCHÖN an alle Kinder, die beim Malwettbewerb '"Der Frühling erwacht" der Gemeinde Eriskirch mitgemacht haben. Wunderschöne Bilder in der Altersklasse 3 bis 10 Jahre wurden bei uns eingereicht.

Die beiden Kindergärten Eriskirch und Mariabrunn sowie die Irisschule haben die Bilder ausgewertet. Hier die Gewinnerbilder aus jeder Altersklasse. Alle bei uns eingegangenen Bilder werden bis Mitte Juni im Wechsel im Naturschutzzentrum Eriskirch ausgestellt.

 

Weiterlesen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in solch schwierigen Zeiten und im Angesicht der geplanten oder zu erwartenden Einschränkungen im Alltag möchte Ihr Rathaus die Versorgung seiner Mitbürger und Mitbürgerinnen sicherstellen.

Zu diesem Zweck möchten wir Ihnen eine zentral koordinierte Einkaufshilfe anbieten.
Wenn Sie Risikopatient/-patientin sind oder sich bereits in Quarantäne befinden, können Sie über unsere
Hotlines: 07543 9324-18 und 07543 9324-19
Unterstützung bei dringenden Besorgungen wie Lebensmittel und Arzneimittel anfordern.
Anrufe können in der Zeit von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr entgegengenommen werden.

Ihr Gemeindeverwaltungsverband Eriskirch-Kressbronn a. B.-Langenargen

Weiterlesen

Wie die Landesregierung am Freitag 13.03.2020 um 14.00 Uhr in einer Pressekonferenz mitteilte, bleiben die Schulen und KiTas in Baden-Württemberg ab Dienstag, 17.03.2020 bis nach den Osterferien geschlossen.

Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise der Schul- und Kindergartenleitungen zur bevorstehenden Schließung.

Von der Schulschließung ist auch die Ferienbetreuung für die Schulkinder betroffen.

Mit dieser Maßnahme soll dazu beigetragen werden, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Weiterlesen

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die aktuell dynamische Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus macht auch vor Eriskirch nicht halt.

Aufgrund dieser Tatsache wird darauf hingewiesen, dass

  1. alle gemeindlichen Veranstaltungen, die nicht zwingend erforderlich sind, abgesagt wurden.
  2. Veranstaltungen in kommunalen Räumlichkeiten untersagt werden.
  3. ein Übungs-, Trainings- und Spielbetrieb in allen geschlossenen gemeindlichen Sportanlagen (Sporthalle mit allen Nebenräumen, Bürgertreff, Alte Schule Eriskirch und Mariabrunn) untersagt wird.
  4. meine Mitarbeiter und ich als Bürgermeister an Veranstaltungen nicht teilnehmen werden, damit der fortgesetzte Betrieb der Verwaltung und behördliches Handeln soweit als möglich gewährleistet wird.

Bitte überlegen Sie sich vor einem Besuch im Rathaus auch, ob Sie Ihr Anliegen wirklich persönlich vortragen müssen oder ob wir Ihnen auch auf telefonischem oder elektronischem Wege weiterhelfen können. Sie helfen damit, die Gesundheit der Verwaltungsmitarbeiter zu schützen und die Handlungsfähigkeit unserer Behörde zu erhalten.

Diese Maßnahmen gelten ab sofort bis mindestens 19. April 2020. Ich möchte darauf hinweisen, dass sich die Lage ständig ändert und aktuell verschärft, so dass eine Verlängerung nicht ausgeschlossen ist. Wir werden fortlaufend informieren.

Ich bitte Sie, sich aus den Infoquellen des Robert-Koch-Instituts sowie hier auf der Homepage der Gemeinde Eriskirch regelmäßig zu informieren.

Arman Aigner
Bürgermeister

Weiterlesen

Informationen zum Corona-Virus

 

Seit Dezember 2019 sind ausgehend von der Millionenstadt Wuhan in China gehäuft Fälle einer Lungenerkrankung aufgetreten. Als Ursache wurde Anfang Januar eine Infektion mit einem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) nachgewiesen. Mittlerweile hat sich die Infektionserkrankung auch auf andere Regionen in China sowie weitere Länder ausgebreitet, wobei bislang vorrangig asiatische Länder betroffen sind. Inzwischen breitet sich das Virus in Europa und Deutschland aus.

 

Alle Informationen zum Thema sowie Handlungsempfehlungen zur Prophylaxe sowie im Verdachtsfall sind auf www.bodenseekreis.de abrufbar. Hier gibt es auch einen Link zum Robert-Koch-Institut (RKI) sowie die Nummer eines Info-Telefons des Landesgesundheitsamtes.

 

 

 

 

Weiterlesen

Aktuelle Informationen zu Corona

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aktuell überschlagen sich die Ereignisse und die Informationsstände. Im Mitteilungsblatt der Gemeinde können wir aufgrund der feststehenden Redaktionsschlüsse leider nicht gewährleisten, Sie stets über den jeweils neuesten Sachstand zu informieren. Bitte beachten Sie daher immer auch unsere Veröffentlichungen auf der Homepage unter www.eriskirch.de.

Die Beschlüsse und Verordnungen unserer Landesregierung finden Sie ganz aktuell auch unter www.baden-wuerttemberg.de. Dort sind die geltenden Vorschriften und Verordnungen in übersichtlicher Weise dargestellt.

Achten Sie weiter gut auf sich und bleiben Sie gesund !

Ihr Bürgermeister

Arman Aigner

Das Regierungspräsidium Tübingen hat die Arbeiten am Ufer des Strandbades abgeschlossen. Zum Schutz der Sitzkreise und des Spielbootes wurden größere Steine eingebaut. Große Bereiche wurden mit kleineren Sand- und Steinmischungen überschüttet, um das Gehen im Uferbereich zu erleichtern. Diese werden bei Regen und bei den ersten Hochwässern, durch das sich verlagernde Kleinkies, weiter verdichtet. Aus Erfahrung können Teilbereiche, wie an Naturufern üblich, auch wieder etwas frei gespült werden.

Wir bitten um Verständnis.

A c h t u n g !!!!

Am Freitag, 22.05.2020

bleiben das Rathaus und der Bauhof der Gemeinde Eriskirch geschlossen.

Bürgermeisteramt Eriskirch

Röckenweg gesperrt

Der Röckenweg ist zwischen Brückenstraße und Tunnel / Lindauer Straße in der

Zeit von 25.05. – 05.06.2020 voll gesperrt. Es werden Kanalarbeiten durchgeführt.

Diese betreffen die Gesamtgemeinde Eriskirch.

Entsprechend den Vorgaben der Trinkwasserverordnung wurde die Trinkwasserprobe als Netzprobe am 7. April 2020 im Rathaus Eriskirch entnommen und durch das Eurofins Institut Jäger GmbH, Weingarten, ausgewertet:

Teilauszug aus den Ergebnissen der Trinkwasseruntersuchung

Tabellen entweder setzen oder aus PDF verwenden - re

 

K a t i o n e n

A n i o n e n

Calcium (Ca)

(mg/l)

103,0

Hydrogencarbonat

(mg/l)

364

Magnesium (Mg)

(mg/l)

18,1

Chlorid (Cl)

(mg/l)

12,0

Natrium (Na)

(mg/l)

7,3

Sulfat (SO4)

(mg/l)

12,0

Kalium (K)

(mg/l)

1,3

Nitrat (NO3)

(mg/l)

15,0

Eisen gesamt (Fe)

(mg/l)

0,001

Nitrit (NO2)

(mg/l)

< 0,01

Mangan (Mn)

(mg/l)

< 0,001

Ammonium (NH4)

(mg/l)

< 0,02

Wasserhärte, Sonstiges

Gesamthärte (als Grad dt. Härte)

18,6° dH

Gesamthärte (als Summe Erdalkalien)

3,31 mmol/l

Wassertemperatur

10,8°C

pH-Wert

7,29

Säurekapazität bis pH=4,3

6,01 mmol/l

Sauerstoff (O2)

6,5 mg/l

Befund:

Gemäß dem novellierten Gesetz über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch- und Reinigungsmittelgesetz – WRMG) vom 29.04.2007 (BGBl. I vom 04.05.2007, S. 600) ist das Wasser dem Härtebereich hart, d.h. mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter, zuzuordnen. Auch alle übrigen im Rahmen der Untersuchung gemäß Trinkwasserverordnung Parameter Gruppe B ausgewerteten Parameter entsprechend den Anlagen 1-3 der neuen Trinkwasserverordnung, die nicht unter die routinemäßigen, d. h. monatlich durchgeführten Untersuchungen fallen, ergaben keine Auffälligkeiten. So waren keine giftigen Schwermetalle, organische Schadstoffe oder Pflanzenschutzmittel-Rückstände nachweisbar.

Die korrosionschemischen Parameter haben sich gegenüber dem Vorjahr nicht verändert. Aus korrosionschemischer Sicht muss von der Verwendung von schmelztauchverzinktem Stahl sowie Kupfer in der Hausinstallation abgeraten werden. Insbesondere bei schwach durchflossenen Leitungen kann es durch Korrosion zu einer nachteiligen Beeinflussung der Trinkwasserbeschaffenheit kommen. Für die in der Hausinstallation verwendeten Werkstoffe innenverzinntes Kupfer sowie Edelstahl ergeben sich keine Einschränkungen.

Zusammenfassend wird auf Grund der vorliegenden Untersuchungsergebnisse festgestellt, dass die Wasserprobe des Zweckverbandes Wasserversorgung Unteres Schussental in hygienisch-chemischer Hinsicht die an Trinkwasser gestellten Anforderungen in vollem Umfang erfüllt. Der Vergleich mit den Messwerten der Vorjahre belegt eine gleichmäßige Wasserbeschaffenheit von hoher Qualität.

Wer nähere Informationen zu den durchgeführten Trinkwasseruntersuchungen wünscht, kann diese bei Frau Stefanie Reiner, Zimmer 18/1 OG, Tel.Nr. 07542/403-251, im Rathaus Meckenbeuren erfragen!