Gemeinde Eriskirch

Seitenbereiche

Schriftgröße   

Volltextsuche

Gemeinde Eriskirch
Schussenstraße 18
88097 Eriskirch
Tel.: 07541 9708-0
Fax: 07541 9708 - 77
E-Mail schreiben

Kunstprojekt "Wasserhüterinnen"

"Wasserhüterinnen" entlang des Flusses von der Schussenquelle bis zur Mündung

 

 

 

 

Die sieben parabelförmig angeordneten "Wasserhüterinnen" von Theresia K. Moosherr wachen über die Mündung der Schussen bei Eriskirch. 

 

Damit erweitert die Künstlerin ihren bei Durlesbach begonnenen "Schussenweg". Die 4 bis 5 Meter hohen abstrakten Skulpturen wurden mit der Kettensäge aus Eichenstämmen geschält.

 

 

Theresia Moosherr greift auf metaphorische Weise ein Thema von aktueller Brisanz auf: die Nachhaltigkeit des Wirtschaftens mit unseren Lebensgrundlagen.

 

 

Dieses Kunstprojekt durchquert die Landkreise Biberach, Ravensburg und den Bodenseekreis. Gefördert wurde es durch den Landkreis Bodenseekreis, die Oberschwäbischen Elektrizitätswerke und die Gemeinde Eriskirch.

 

 

Die "Wasserhüterinnen" an der Schussenmündung in Eriskirch tragen die Namen von Tugenden, des Intellekts und der Liebe als Geschenk.

Die Wasserhüterinnen am Standort Eriskirch

by cm city media GmbH